Reise - Schottland - Erwecke die Freiheit in DIR

schottland_01
Kategorie
Reisen
Datum
2. August 2021 - 10. August 2021
Ort
Schottland - Schottland
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Kosten
siehe Beschreibung
Seminarleitung
Chamuel Schauffert
Mail Seminarleitung
mail@c-wos.com
Veranstalter
Neue Wege
Veranstaltungsort
Schottland

Entdecke die Freiheit in DIR

 

Unsere diesjährige Reise führt uns nach Schottland und die Orkney-Inseln

 

Höhepunkte der Reise
● Prähistorische Kultstätten auf den Orkneys
● Whisky Tasting in den Highlands
● Urige schottische Burgen
● Die Einsamkeit und Stille der Highlands
● Das Edinburgh Military Tattoo (falls verfügbar)

 

Reiseverlauf


02.08..: Anreise nach Edinburgh und Stirling
Anreise nach Edinburgh, dem kulturellen Herz Schottlands.
Am Flughafen treffen Sie Ihre Mitreisenden und fahren die gut 50 km nach Stirling.
Stirling wird Sie mit seiner mittelalterlichen Altstadt begeistern. Das Highlight ist das große Stirling Castle, das Sie am Nachmittag besuchen. Stirling wird oft mit Edinburgh verglichen, auf Grund seiner malerischen Straßen aus Kopfsteinpflastern und majestätischen Burgen mit Blick auf die Stadt. Ein Teil der Stirling Magie und Einzigartigkeit liegt in seiner Geschichte. Hier erwachte "Braveheart" zum Leben, William Wallace besiegte die Engländer bei der Schlacht von der Stirling Bridge und Robert the Bruce siegte in der Schlacht von Bannockburn.
Wussten Sie übrigens, dass in Stirling Geister ihr Unwesen treiben? Eine der bekanntesten ist die Green Lady, die schon öfters Besuchern der Burg einen Schreck eingejagt hat.

 

Abendessen und Übernachtung im Golden Lion, Stirling


03.08..: Auf in die Highlands
Die Highlands mit ihren kargen Bergen und Seen sind wohl das, was vielen vor Augen liegt, wenn sie an Schottland denken. Das liegt daran, dass dieses Gebiet durch seine geografische Lage dem Einfluss von England eher entzogen waren. Hier wurde der ganz eigene Charakter der schottischen Kultur bewahrt, hier leben auch heute noch Schotten in Clans zusammen und hier wird der in der ganzen Welt geschätzte schottische Whisky gebrannt. Es liegt also nah, Ihre Reise durch die Highlands mit dem Besuch einer der bekannten Wishky Destillerien zu verbinden.

 

Inverness ist ein Tor zu den Highlands und damit ein perfekter Ausgangspunkt für Erkundungstouren durch die hiesige Landschaft, zu historischen Schlachtfeldern und wunderschönen Seen. Die Hauptstadt der Highlands ist äußerst gastfreundlich, geschichtsträchtig und dabei gerade groß genug, dass man sie bequem zu Fuß erkunden kann.
Südwestlich von Inverness erstreckt sich der weltbekannte Loch Ness. Obwohl es bisher niemandem gelungen ist nachzuweisen, dass tatsächlich ein Ungeheuer in seinen Tiefen lebt, hält sich der Mythos von Nessie schon seit dem 6. Jahrhundert hartnäckig.
Stolz überblickt der verfallene Turm der Urquhart Castle das weite Loch Ness. Die Burg steht strategisch günstig: Wer im Mittelalter auch immer durch das Great Glen – ziehen wollte, musste Urquhart Castle passieren.
Urquhart Castle heute nur noch eine Ruine. Die besterhaltenen Teile sind der Turm, das Eingangstor und die lange Mauer an der Stirnseite. Der Besuch der Burg lohnt aus mehreren Gründen: Zum einen, weil es mit dem Loch Ness eine so wunderschöne Szene abgibt. Zum anderen, weil man einiges dort über die Lebensweise in jener Zeit erfährt.

 

Abendessen und Übernachtung im Inverness Palace Hotel & Spa, Inverness.


04.08..: Die dunkle Geschichte Schottlands
Ihr Tag beginnt mit dem Besuch eines denkwürdigen Ortes, dem Culloden Schlachtfeld. Am 16. April 1746 endete hier der Traum der Highlander, in dem ein schottischer König auf dem britischen Thron säße. Zerschmettert in nur einer Stunde. Ein Blutbad, an das noch heute die Gedenksteine von Culloden erinnern.

 

Noch weiter zurück in die Geschichte Schottlands bringen die gespenstigen Camster Cairns, zwei graue Steingräber in einer kargen Sumpflandschaft irgendwo im Nirgendwo. Die Camster Cairns bewahren hier seit Jahrtausenden geduldig ihr Geheimnis. Steinzeitlicher Totenkult soll vor rund 5.000 Jahren in den beiden Grabanlagen stattgefunden haben – doch was genau in den Kammern zelebriert wurde, weiß heute niemand mehr. Die Camster Grey Cairns gelten als die am besten erhaltenen Steingräber in ganz Großbritannien. Wichtig: Zum Erkunden der Kammern muss man kriechen. Daher empfiehlt sich entsprechende Kleidung.
Am Abend gegen 19 Uhr nehmen Sie die Fähre von Scrabster nach Stromness auf den Orkney Inseln, das Sie nach ca. 90 Minuten auf See erreichen.

Abendessen und Übernachtung im Ferry Inn & Royal Hotel, Stromness.

 

 

05.08..: Auf den Orkneys
Steinkreise, Klippen, Paläste – die Orkney Inseln bieten eine ganz eigene Schönheit. Hier haben nicht nur die Wikinger tiefe Spuren hinterlassen, sondern auch längst verschwundene Völker der Jungsteinzeit.
In der Tat sind die historischen Siedlungen von Skara Brae auf dem Mainland älter als die Pyramiden. Gemeinsam mit dem beeindruckenden Ring von Brodgar, den Stones of Stenness und dem Maeshowe Chambered Cairn bildet es die UNESCO Weltkulturerbestätte „Heart of Neolithic Orkney“. Es gibt also viel für Sie zu entdecken an diesem besonderen Tag.

Abendessen und Übernachtung im Ferry Inn & Royal Hotel, Stromness.


06.08.: Quer durch die Highlands von Ost nach West
Dumm, dass die Fähre aufs Festland nur 3x täglich geht. So starten Sie heute schon um 06:30 Uhr von Stromness zurück aufs Festland.
Die heutige – lange Fahrt führt Sie quer durch einige der wildesten und entlegensten Regionen der schottischen Highlands bis an die Fjorde der Westküste. Unterwegs bleibt Zeit für einige Stopps in der grandiosen Natur.

Auf einer kleinen Halbinsel mitten im wilden Loch Assynt liegen die Ruinen des 795. Bei günstigem Wasserstand können Sie Ruinen trockenen Fusses erreichen. Oder Schuhe in die Hand und durch das Wasser waten, Nur wenige 100 m davon entfernt liegt die Ruine des Calda House, in der es auch heute noch spuken soll. Die Geschichte geht so: Der Clan der MacKanzies hätten demnach eine Familienfest an einem Samstag gestartet und bis in den Sonntag hinein gefeiert. Damit brachen sie aber das Gebot, dass man am Sonntag ruhen solle. Das Feuer brach aus und töte alle. Nur ein Dudelsackspieler, der sich geweigert habe am heiligen Sonntag zu spielen hätte überlebt. Alle anderen geistern heute in dem Haus. Ganz real sind die vielen Schafe, die hier friedlich grasen und sich mit Ihnen das Haus teilen. Ganz besonders auch – der rote Kiesstrand am See unterhalb des Hauses.

 

Abendessen und Übernachtung im Lochalsh Hotel, Kyle of Lochalsh.


07.08.: Filmreife Kulissen – Scotland at its best
Skye ist ein wahrhaftig magischer Ort. Es ist die größte Insel der Inneren Hebriden und die Heimat einiger der berühmtesten Landschaften Schottlands.
Wenn es eins gibt auf Skye, das Sie nie vergessen werden, dann ist es die Landschaft. Schon beim Herumfahren können Sie viele der majestätischsten geologischen Merkmale der Insel, wie den Old Man of Storr, den Quiraing und den Cuillin, sehen. Denken Sie an Ihre robusten Wanderschuhe, wenn Sie die kurze aber absolut sehenswerte Wanderung zur Felsnadel des Old Man of Storr unternehmen. Er sieht ein bisschen aus wie ein übergroßer Hinkelstein. Doch kein Gallier hat je Hand an den Riesen gelegt. Er ist rein natürlich entstanden. Der Old man of Storr ist dabei nur der Abschluss eines sehenswerten Felsgrats. Denn der Berg „the Storr“, zeigt eine steil aufragende Felsformation, die den Namen „the Sanctuary“ – „die Zuflucht“ – trägt.

In Portree, dem Hauptort der Insel säumen bunt bemalte Häuser die geschützte Bucht.. Hier gibt es Geschäfte und Pubs. Die Fish & Chips unten am Hafen spalten die Besucher: einige schwören auf sie, andere finden sie zu fettig. Am besten, sie probieren es selbst aus und bilden sich Ihre Meinung.
Eilean Donan Castle thront auf einer kleinen Insel, die bei Flut komplett vom Meer umspült wird. Auf die Insel, gelangt man zu nur über eine langezogene und wunderschöne steinerne Brücke. Diese Brücke und das düstere Gemäuer dahinter hat Eilean Donan berühmt gemacht, denn sie diente immer wieder als Filmkulisse. Ob für den Film „Highlander“ oder andere Kinohits, wie zum Beipsiel James Bonds „The world is not enough“.

Die Burg wirkt alt und ehrfurchteinflößend. Aber zumindest so richtig alt ist sie noch gar nicht. Denn das, was wir heute sehen, wurde erst im Jahre 1932 nach 20 Jahren Bauzeit fertiggestellt. Eilean Donan Castle hat also in dieser Form noch nicht einmal ihren hundertsten Geburtstag gefeiert.
Abendessen und Übernachtung im Muthu Tyndrum, Tyndrum.

 

08.08.: Geschichte in Kilmartin
Grabhügel, Steinkreise, Festungen – Kilmartin Glen war ein Brennpunkt menschlicher Kultur der Vorzeit im Westen Schottlands. Kilmartin Glen hat die Spuren dieser Zivilisationen wie kaum ein anderer Ort erhalten. Grund genug, um dort ein Museum aufzubauen, das das Wissen und die Funde aus dem Tal und ganz Argyll sammelt.
Wobei: Die größten Schätze des Tals passen nicht ins Museum. Alleine sieben große Grabhügel, sogenannte Cairns, ziehen sich wie an der Schnur gereiht durch die Niederung. Dazu kommen noch etliche Steinkreise und einzeln stehende Monolithen.
Kilmartin Glen ist sozusagen ein einziges Ausstellungsstück.

Doch Kilmartin Glen ist keineswegs ein Ort, der nur die Entwicklung der Steinzeit zeigt. Am Ende des Tals liegt das einstige Fort Dunadd. Auf dem Fels von Dunadd thronte einst die Festung, in der die Könige des schottischen Reichs Dalriada gekrönt wurden.
Vorbei an Schottlands größtem See, dem Loch Lomond, geht Ihre Reise zurück nach Edinburgh.

Abendessen und Übernachtung im Apex Grassmarket, Edinburgh


09.08.: Edinburgh, das kulturelle Herz Schottlands
Wenn man sich die mittelalterlichen Wohnungen, die schmalen Gassen der Altstadt und die prachtvolle Eleganz der georgianischen Neustadt ansieht, besteht kein Zweifel daran, dass Edinburgh seinen Ruf als eine der beeindruckendsten und anziehendsten Städte der Welt verdient hat.
Mit Ihrem Guide durchstreifen Sie die Stadt, erleben deren Höhepunkte und besuchen Edinburgh Castle.

Wenn möglich, erwartet Sie am Abend das abschließende letzte Highlight Ihrer Reise– Das Royal Edinburgh Military Tattoo (Ticketkosten extra)
Alljährlich findet im Sommer das Military Tattoo in Edinburgh statt - das kulturelle Highlight des Jahres. Das Spektakel aus Miltärmarsch, Musik und Tanz im traditionellen Kilt zieht jährlich über 220.000 Besucher aus aller Welt an. Neben Militärparaden erleben Sie an diesem besonderen Abend auch internationale Künstler mit ihren Gesangs- und Tanzdarbietungen auf dem schottischen Musikfestival.
Vor der atemberaubende Kulisse des Edinburgh Castle werden eigens für das Tattoo über 8.000 Tribünen-plätze aufgebaut.

 

10.08.: Rückreise
Nach dem Frühstück heißt es Abschied nehmen von Schottland. Ihr Rückflug startet am späten Vormittag / frühen Nachmittag vom Flughafen in Edinburgh.

 

Termine und Preise
Reise-Nr. 1GBS9001
von 02.08.21 bis  10.08.21

Reisepreis: 
€ 2.495,00 ohne Flüge (Flüge kann das Reisebüro gerne für Euch mitbuchen)
€ 2.845,00 mit Flüge ab Frankfurt / Zürich (Flugpreis nach Edinburgh abhängig von der tagesaktuellen Verfügbarkeit und dem tagesaktuellen Preis bei Buchung der Reise


Seminarpreis: € 945 incl. einer Globuli-Flasche

Einzelzimmer-Aufpreis: € 795.00
Teilnehmerzahl: Mindestens 20, höchstens 40

Anmeldung bitte bei Chamuel Zottele unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Enthaltene Leistungen

8 Übernachtungen im geteilten Doppelzimmer in den aufgeführten (oder vergleichbaren) 3*/4* Hotels, vorbehaltlich Gegenbuchung • Halbpension (Frühstück, Abendessen), 1x Lunch • Bus- und Fährfahrten lt. Programm • Eintrittgelder Stirling Castle, Urquhart Castle, Kilmartin Museum, Skara Brae Prehistoric Village, Maes Howe, Culloden Battlefield, Edinburgh Castle, Holyrood Palace • Stadtführung Edinburgh mit deutsch sprechendem Guide • Besuch einer Whisky Distillery mit Whisky Tasting • Wasser und Früchte im Bus • NEUE WEGE Informationsmaterial

Nicht Enthaltene Leistungen

Flüge nach Edinburgh (je nach Buchungsoption) • Ausgaben persönlicher Art • Trinkgelder • Getränke, Mittagessen • Tickets für das Edinburgh Tattoo (ca. EUR 60 – 120, je nach verfügbaren Tickets) • alle weiteren, nicht aufgeführten Leistungen


Voraussichtliche Hotels (Änderungen vorbehalten)
 Golden Lion Hotel, Stirling
 Best Western Palace Hotel & Spa, Inverness
 Ferry Inn & Royal Hotel, Stromness, Orkney
 Lochalsh Hotel, Kyle of Lochalsh
 Muthu Tyndrum, Tyndrum
 Apex Grassmarket, Edinburgh